Elementor Pro Page Builder

... ist der Weg

um WordPress Websites zu designen.

Mit dem Elementor Pro Page Builder Plugin erstellst Du schnell und einfach professionelle Websites auf der Basis von WordPress. Bereits über 900.000 WordPress Nutzer verwenden Elementor!
Tendenz steigend!

Elementor Pro Features

Drag & Drop Layoutgestaltung

Die Seitengestaltung im Elementor Pro Editor funktioniert ganz einfach per Drag & Drop. Ohne Programmier- oder CSS-Kenntnisse können so professionell wirkende Websites im Handumdrehen erstellt werden.

Hochwertige Vorlagen um schnell zu starten

Elementor Pro bietet viele bereits vorgefertigte anpassbare professionelle Seiten-Vorlagen (sogenannte Templates) für die unterschiedlichsten Anwendungsfälle und Branchen.

Theme Builder Funktionen

Elementor Pro arbeitet nicht nur als Page Builder, sondern besitzt auch ergänzende Theme Builder Funktionen. So kann nicht nur der Inhalt einer Seite individuelle per Drag & Drop angepasst werden, sondern auch Header-, Footer- oder andere gleichbleibende Bereiche der Website.

Kontinuierliche Weiterentwicklung

Elementor Pro wird seit Jahren kontinuierlich weiter entwickelt. Mit jedem Update kommen neue Funktionen hinzu. So sind erst seit kurzem die Theme Builder Funktionen ohne Aufpreis integriert worden.

Vorlagen Bibliothek

Gestalten. Sichern. Wiederverwenden!

Wähle eine der hochwertigen Vorlagen aus und passe diese für Deinen Verwendungszweck an.

Fertige Vorlagen

Anstatt bei Null anzufangen kannst Du auf über 130 professionell gestaltete Vorlagen zugreifen. Dabei lassen sich die Texte, Bilder oder Farben ganz einfach nach Deinen Vorstellungen anpassen.

Design sichern & wiederherstellen

Gleichgültig ob du eine Vorlage nach Deinen Wünschen angepasst hast oder ein ganz eigene Seite oder Abschnitt gestaltet hast, Du kannst Dein Design in der Tempalte Bibliothek sichern und an jeder Stelle erneut einfügen.

Exportieren & Importieren

Du kannst Deine selbst gestalteten Vorlagen nicht nur auf einer Website verwenden. Jedes Template kann exportiert und auf jeder anderen Website mit dem Elementor WordPress Plugin wieder importiert werden.

Moderner WordPress Seitenbaukasten

Elementor Pro Design-Elemente

Hier siehst Du die derzeit im Page Builder von Elementor Pro verfügbaren Designelemente. Zu jedem der über 50 Elemente gibt es vielfältige Einstellungsmöglichkeiten, so dass Du Deine Website entsprechend Deinen Vorstellungen und Anforderungen gestalten kannst.

Responsive

Die von dem Elementor WordPress Plugin erstellen Seiten sind für die Anzeige auf Desktop-Monitoren, Tablets und Smartphones ausgelegt. Im Editor lassen sich schnell die jeweiligen Ansichten aktivieren und jedes Element und jede Einstellung für Desktop, Tablet und Handy anpassen.

Faire Preise

Elementor Pro zu kaufen ist aufgrund der fairen Preisgestaltung auch für einzelne Seiten möglich. Die Preise gelten jeweils für ein Jahr Support und Updates. Anschließend kannst Du das Elementor Plugin weiter nutzen, erhältst aber keinen Support und keine weiteren Updates. Der Preis der Verlängerung für ein weiteres Jahr wird reduziert (Stand Juli 2018).

Personal

$ 39 1 Domain
  • 1 Jahr Updates & Support
  • Alle Pro Funktionen enthalten

Business

$ 99 3 Domains
  • 1 Jahr Updates & Support
  • Alle Pro Funktionen enthalten

Unlimited

$ 199 Unbegrenzte Domains
  • 1 Jahr Updates & Support
  • Alle Pro Funktionen enthalten
Populär

Elementor Fragen (FAQ)

Was ist der Unterschied zwischen Elementor Pro und der Free Version?

Die kostenfreie Free Version von Elementor bietet bereits vielfältige Möglichkeiten Seiten zu gestalten. Mit der kostenpflichtigen Pro Version werden die Grundfunktionen um weitere Optionen ergänzt wie z.B. die Theme Builder Funktionen, weitere Module & Templates, die Möglichkeiten Formulare schnell und professionell zu erstellen, etc. Ein genauer Vergleich der Funktionen ist hier zu sehen.

Kann ich Elementor Pro auch verwenden, um Websites für Kunden oder Bekannte zu erstellen?

Das ist problemlos möglich. So lange die genutzte Lizenz die Anzahl der verwendeten Domains abdeckt, kann Elementor Pro genutzt werden. Ideal für Designer ist hier der „Unlimited Plan“ mit dem Elementor Pro auf unbegrenzt vielen Websites eingesetzt werden kann.

Kann ich auch später auf einen größeren Plan wechseln, wenn ich zunächst einen kleineren gekauft habe?

Das ist ebenfalls problemlos möglich. Du zahlst einfach nur die fehlende Differenz zwischen den beiden Plänen.

Gibt es einen Rabatt für die jährliche Lizenzverlängerung?

Ja, der Hersteller gewährt im Falle der jährlichen Verlängerung einen Rabatt in Höhe von 25% auf den normalen Preis.

Was passiert bei einem Upgrade auf die Pro Version mit den bereits erstellten Seiten ?

Elementor Pro ist eine Erweiterung der Free Version. Nach dem Update auf die Pro Version sind alle Grundfunktionen weiterhin vorhanden und werden nur durch die zusätzlichen Möglichkeiten ergänzt. So lassen sich alle bereits mit der Free Version erstellten Seiten weiter bearbeiteten und durch Pro Funktionen erweiteren.

Kann bei Bedarf eine Elementor Pro Lizenz von einer Domain zu einer anderen transferiert werden?

Auch das ist problemlos möglich. Man muss nur das Pro Plugin auf der alten Domain deaktivieren, um es auf der neuen Domain zu aktivieren. Diese Funktion findet sich im Elementor Kundenbereich unter „Manage License“. Noch einfacher ist es, falls der „Unlimited Plan“ genutzt wird, dann kann Elementor Pro auf unbegrenzt vielen Websites eingesetzt werden.

Elementor Test 2018

Elementor Pro ist nicht das erste Page Builder Plugin, das wir getestet haben. Wir haben uns z.B. bereits intensiv mit dem Divi Page Builder und dem Beaver Builder auseinandergesetzt. So helfen uns unsere Erfahrungen auch in diesen Elementor Pro Test und ermöglichen es uns auch eine Einschätzung von Elementor vs Beaver vs Divi treffen zu können.

Was sind die wichtigsten Eigenschaften eines guten Page Builder Plugins?

  • Gutes Handling: Die Nutzung des Page Builder Editors sollte möglichst einfach und reibungslos vonstatten gehen. Dabei gibt es verschiedene Aspekte wie das Verhalten des Editors beim Arbeiten mit Drag & Drop, eine gute Vorschau, aber auch eine gute Lösung für die Handhabung der oft extrem umfangreichen Einstellmöglichkeiten für jedes Element.
  • Integration: Der Page Builder sollte sich möglichst reibungslos in das genutzte Theme einfügen.
  • Designelemente: Der Kern eines jeden Page Builders sind die einzelnen Designkomponenten aus denen die Seiten aufgebaut werden können. Dazu gehören natürlich die Standards wie Text, Bilder, Abstandshalter aber auch speziellere Elemente wie Preistabellen, Testemonials, Google Maps Einbindungen, Kontaktformulare sollten vorhanden sein. Hier sollten die meistgenutzten Komponenten vorhanden sein.
  • Performance: Das Plugin sollte möglichst sauberen und nicht zu aufgeblasener Code erstellen, damit der Einsatz nicht zu stark auf Kosten der Ladegeschwindigkeit geht.
  • Vorlagen: Gerade für Anfänger sind vorgefertigte professionell wirkende Vorlagen eine gute Möglichkeit zeitsparend mit dem Gestalten der Website zu starten.
  • Vorlagen Management: Ein guter Page Builder bietet die Möglichkeit, eigene Vorlagen abzuspeichern und wieder zu verwenden. Wiederverwendbare Elemente wie z.B. ein Kaufen Button, der mit identischem Aussehen und Funktionen an verschiedenen Stellen der Website dargestellt wird, sollten zentral gestaltet werden können. D.h. wenn der Button grün statt rot gefärbt werden soll, kann dies an einer Stelle eingestellt werden und wirkt sich auf alle Plätze an denen dieser Button eingebunden ist aus.
  • Unterstützung und Angebote von anderen Entwicklern: Beliebte Page Builder erkennst Du auch daran, dass neben den eigentlichen Entwicklern auch andere Module und Layouts zum Kauf anbieten. Das erhöht die Vielfalt des Angebotes und ist ein Zeichen dafür, dass das jeweilige Plugin viel genutzt wird.
  • Support & Dokumentation: Bei einem so komplexen Plugin wie einem Page Builder ist eine ausführliche und gute Dokumentation speziell für den Einstieg wesentlich. Ein guter Support ist wichtig, falls Du auf Probleme stößt.
  • Kontinuierliche Weiterentwicklung: Gerade im Bereich Webdesign gibt es immer wieder neue Entwicklungen. Außerdem ist ein Page Builder auf gute Integration in WordPress und verschiedene Themes angewiesen. Die beide Punkte Funktionserweiterung und Fehlerbehebung lassen sich nur mit einer kontinuierlichen Weiterentwicklung des Plugins gewährleisten.
  • Community: Wenn eine Community zu dem Page Builder existiert z.B. in Form von Foren oder Facebook Gruppen, kannst Du auf bessere Unterstützung hoffen, falls Du mal ein Problem hast, das ggf. auch nicht vom Support abgedeckt wird.
  • Preis: Natürlich ist auch der Kostenfaktor ein Punkt der berücksichtigt werden sollte.

Im Folgenden betrachten wir diese Punkte detailliert in unserem Elementor Pro Test.

Können wir überhaupt unvoreingenommen testen?

Wenn man sich dafür entscheidet eine eigene Website für einen Page Builder aufzubauen, kann man dann überhaupt noch unvoreingenommen testen? Ich denke schon, denn wie oben beschrieben, haben wir bereits mehrere andere Page Builder getestet und ebenfalls deutschsprachige Websites für diese aufgebaut. Aber wenn Du auf Nummer sicher gehen willst, kannst Du den folgenden Test auch eher als einen Erfahrungsbericht betrachten.

Installation von Elementor Pro

Die Installation von Elementor Pro ist relativ einfach. Zunächst wird das Basis-Plugin Elementor installiert und anschließend wird das Elementor Pro Plugin dazu installiert. Danch gibt man im Admin nur noch den Lizenzschlüssel für die Pro Version ein und schon ist alles bereit. Das funktioniert relativ einfach und unproblematisch. Auch falls Du vorher bereits mit der kostenfreien Grundversion von Elementor gearbeitet hast und erst später die Funktionen der Pro Version ergänzen willst ist dies kein Problem.

… der Artikel befindet sich derzeit im Aufbau und wird demnächst fortgeführt!

Was ist ein Page Builder?

Was ist ein Page Builder?

WordPress gehört zu den am weitest verbreiteten Systemen, um Websites zu erstellen und zu verwalten. Das liegt auch daran, dass der Umgang mit WordPress für Einsteiger relativ leicht zu erlernen ist. Auch das Veröffentlichen von Inhalten stellt Anfänger vor keine allzu großen Hürden. Ein weiterer Vorteil von WordPress liegt darin, dass sehr viele moderne und ansehnliche Themes verfügbar sind. Ein Theme bestimmt weitgehend das Design innerhalb dessen die Inhalte präsentiert werden.

Wenn man allerdings typische Elemente moderner Websites eigenhändig und individuell auf einer Seite anordnen und anpassen will, reichen die Basisfunktionen von WordPress nicht mehr aus. Hier kommen sogenannte Page Builder Erweiterungen ins Spiel. Page Builder ist die englische Bezeichnung für „Seiten Gestalter“.

Nach der Installation eines WordPress Page Builder Plugins, kann diese Funktion für eine Seite aktiviert werden. Anschließend findet man sich in einem meist visuellem Editor wieder in dem die Seite ganz einfach per Drag & Drop bearbeitet werden kann. Hier kann die Seite in kleinere Abschnitte unterteilt werden. Diese bestehen wie bei einer Tabelle aus Zeilen und Spalten.

In die dadurch entstandenen Felder lassen sich nun verschiedene Designelemente einsetzen. Dazu gehören z.B. Überschriften, Textfelder, Bilder und Videos. Es lassen sich aber auch spezialisierte Elemente wie Preistabellen, Formulare, Buttons, Testemonials, Zitate, Google Maps oder Icons einfügen. Die Elemente bieten vielfältige Möglichkeiten der Anpassung wie Größe, Farbe, Form, Schatten, Abstände, etc. Die verschiedenen Funktionen sind von Page Builder zu Page Builder etwas unterschiedlich.

Die meisten Page Builder Plugins wie Elementor Pro werden mit Vorlagen geliefert. Diese bereits vollständig professionell gestalteten Vorlagen lassen sich in den Editor laden und nach den eigenen Wünschen und Bedürfnissen anpassen. Damit lässt sich viel Zeit und Mühe sparen, da niemand komplett bei Null mit dem Aufbau und der Gestaltung einer Seite beginnen muss.

Natürlich lassen sich auch die eigenen selbst gestalteten Designs als Vorlage speichern, so dass diese an verschiedenen Stellen wieder verwendet werden können. Es gibt auch die Möglichkeit einzelne Elemente, die man bereits bzgl. Farben, Schriftart und Größe angepasst hat als wiederverwendbare Elemente zu speichern. Falls man später doch noch etwas an diesem Element ändern will, reicht es diese Einstellung nur einmal an dem wiederverwendbaren Element zu tätigen. Die neue Einstellung wird dann automatisch in alle Stellen, an denen man das Element eingesetzt hat, übernommen.

Ein Plugin wie der WordPress Elementor Page Builder ist daher für Anfänger, die ihre Website selbst gestalten wollen eine große Hilfe. Über den visuellen Editor kann jeder ohne HTML oder andere Programmierkenntnisse ansehnliche und vor allem passende Ergebnisse erzielen. Selbst professionelle Webdesigner arbeiten zum Teil mit Page Buildern, weil es ihnen ebenfalls viel Arbeit ersparen kann.